Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Montag, 27. Januar 2014

Neues von Rotmilandame R3

Aus Spanien sind gute Nachrichten eingetroffen. Rotmilandame R3 hält sich seit dem 11. Januar 2014 bei La Sisosa (Artesa de Segre) auf, das hat uns heute Joan Rodriguez mitgeteilt. Artesa de Segre liegt etwa 40 Autominuten nördlich von Palau d'Anglesola entfernt, wo R3 noch im vergangenen November beobachtet wurde. Die nachfolgenden Fotos wurden am Sonntag, den 26. Januar 2014 von Anna Varea aufgenommen.


Die Flügelmarke lässt sich im Flug gut ablesen  


Auch in Spanien "gehasst" von Rabenkrähen


Rotmilanschlafgemeinschaft mit R3


Überwinterungsgebiet La Sisosa (Artesa de Segre)



Der erste Rotmilan

... ist da. Unser Rotmilanfreund Horst Zibell hat ihn am Sonntag, den 26. Januar bei Ehrsen-Breden, einem Ortsteil von Bad Salzuflen, beobachtet. Der Rotmilan kreiste über den Häusern und suchte nach Nahrung. In den nächsten Tagen werden wir sehen, ob ihm weitere Rotmilane folgen. Die Kraniche sind ebenfalls schon auf dem Zug in den Norden. Auch sie haben wie die Rotmilane in Frankreich und Spanien überwintert.

Donnerstag, 23. Januar 2014

Herzlichen Glückwunsch...

Heute hat Nayden Chakarov, Absolvent und Mitarbeiter am Lehrstuhl für Verhaltensforschung an der Universität Bielefeld, seine Promotion mit der Note „summa cum laude“ abgeschlossen. Der Titel lautet: „Effects of plumage polymorphism in the common buzzard Buteo buteo: a search for causes of a heterozygote advantage“.

Die lippischen Rotmilanfreunde, Sarah Herbort, Robin Jähne, Heiko Seyer, Ingo Schmidt, Bernd Mühlenmeier, Andreas Fettig, Dirk Grote, Benny Aschmann und Jörg Westphal gratulieren von ganzen Herzen und wünschen ihren Freund alles Gute für den weiteren Lebensweg. Seit 2011 unterstützt uns Nayden bei der Beringung der Rot- und Schwarzmilane im Kreis Lippe. Er hat in den drei Jahren jeden Horst erreicht, ob in 17 oder 27 Metern Höhe. Er hat alle Küken, ob Rotmilane, Schwarzmilane oder Kolkraben nach der Beringung sicher und wohlbehalten wieder in Horst zurückgebracht und nie ist ein schlechtes Wort gefallen, selbst wenn der Horst mal leer war oder wir den Brutplatz nicht sofort gefunden haben. Die lippischen Rotmilanfreunde sagen an dieser Stelle vielen herzlichen Dank dafür. Wir freuen uns mit Dir, lieber Nayden über die erfolgreiche Promotion und hoffen, auf weitere gemeinsame und erfolgreiche Greifvogelprojekte.




Montag, 20. Januar 2014

Neues von Rotmilan TW

Es gibt eine neue gute Nachricht von Rotmilan TW. Der Rotmilan aus Sylbach überwintert in Spanien. Gesehen hat ihn Jesús Serradilla Rodríguez in Baños de Rio Tobia. Der Ort liegt in Nordspanien, in der Region La Rioja, und ist rund anderthalb Autostunden östlich von Burgos entfernt. Der "Lipper" hielt sich am 16. Januar 2014 in einer Gruppe von insgesamt 40 Rotmilanen auf. Er ist jetzt knapp ein halbes Jahr alt. Da bietet die Gruppe Schutz und er kann viele wichtige Erfahrungen sammeln. Und Jesús Serradilla Rodríguez, unser spanischer Rotmilanfreund, behält ihn sicher gut im Auge. 


Rotmilan TW als Küken am 29. Juni 2013




Samstag, 18. Januar 2014

Lippische Rotmilane in Halberstadt

Gestern waren die Lippischen Rotmilane in Halberstadt zu Gast - naja, zumindest in Filmform. Das Naturkundemuseum Heineaneum hatte zu einem Abend eingeladen, der ganz dem roten Milan gewidmet war. Das Ereignis fand im Rathaussaal statt - und wir waren einfach überwältigt von der großen Resonanz. Als die Besucherzahl einiges über 200 gestiegen war, mussten sogar die Einlasstüren geschlossen werden. 

Beweisfoto
Zunächst gab es zwei hochinteressante Vorträge: Eine Einführung in die Welt des Rotmilans von Museumsdirektor Dr. Bernd Nicolai und zum Rotmilan-Artenhilfsprogramms in Sachsen-Anhalt von Ubbo Mammen. Im Museum Heineaneum gibt es übrigens eine wunderbare Ausstellung zum Thema Rotmilan.
Auf der Rückfahrt durch die Nacht gab es genug Zeit, nachzurechnen: Das war der 25. Filmvortrag vom Rotmilan - die Lippischen Rotmilane waren schon in Paderborn, Horb am Neckar, Minden, Eckernförde oder Molfsee, um nur einige Stationen zu nennen...

Montag, 13. Januar 2014

Winterzählung in der Schweiz

Am 4. und 5. Januar diesen Jahres wurde wieder der Winterbestand an den Schlaf- und Rastplätzen in der Schweiz gezählt. 90 Rotmilanfreunde beteiligten sich daran. Insgesamt wurden 1980 Milane gezählt. An sechs Plätzen wurden mehr als 100 Milane gezählt. Leider war der Bestand um 20 % geringer als Januar 2013. Darüber hinaus waren nur 5 % Jungvögel dabei, in den übrigens Jahren kommen die Schweizer Ornithologen auf 12% Jungtiere. Das könnte ein Zeichen dafür sein, dass 2013 kein Gutes Jahr für Rotmilane und andere Greife war, da viele Paare nicht gebrütet haben oder nur ein Junges aufziehen konnten. Da erwarten die Rotmilanfreunde gespannt die nächste Zählung im Jahr 2015.
Vielleicht ist dann auch ein Lippischer Rotmilan dabei...


Freitag, 10. Januar 2014

Flügelmarke XT

... gehört einem Projektbussard aus Bielefeld, der sich gegenwärtig noch im elterlichen Revier in Niederdornberg-Deppendorf aufhält. Der weibliche Mäusebussard wurde zusammen mit seinem Geschwisterchen am 15. Juni 2013 von Prof. Dr. Oliver Krüger und seinem Team von der Universität Bielefeld beringt. Leider ist ist der zweite Jungbussard bereits tot. Nachdem er das elterliche Revier verlassen hatte, kollidierte der Bussard schon im August mit einem Auto. Bleibt zu hoffen, das XT dieses Schicksal erspart bleibt.


heller Mäusebussard mit Flügelmarke

Dienstag, 7. Januar 2014

Rotmilane am Sintfeld-Höhenweg

Wer an Naturfilm denkt, dem fallen zuerst ferne Länder ein. Elefanten in Afrika, Kängurus in Australien. Doch für uns ist es immer wieder reizvoll, auch die Natur vor der Haustür zu dokumentieren, in unserer Heimat. Und im weiteren Sinn gehört auch das Sintfeld dazu, eine Hochebene im Süden von Paderborn. Dort liegen die Städte Bad Wünnenberg und Büren. Für das Erholungsgebiet Bad Wünnenberg/Büren drehen wir einige Kurzfilme, welche besondere Tiere und Landschaften zeigen, die der Wanderer entdecken kann. Ein Charaktervogel auch dieser Region ist der Rotmilan - und ihm ist einer der Filme gewidmet.


Samstag, 4. Januar 2014

Olé

Ein zweites Mal kommt aus Spanien ein gute Nachricht. Maria Cruz Gutiérrez, Mitglied der Spanischen Ornithologischen Gesellschaft, hat am 21. Dezember vergangenen Jahres bei Quintanilla Somuñó den lippischen Rotmilan PW entdeckt. Er hielt sich in einer Gruppe von mehreren Rotmilanen auf und konnte anhand seiner individuellen Flügelmarke eindeutig identifiziert werden. Der Rotmilan PW kam im Jahr 2013 bei Wöbbel (Schieder-Schwalenberg) zur Welt. Am 27. Juni wurde er zusammen mit seinem Geschwisterchen beringt und markiert. Nach R3 (wir berichteten) ist der Wöbbeler bereits der zweite lippsche Rotmilan, dessen Überwinterung in Spanien dokumentiert ist. Quintanilla Somuñó liegt in Kastilien-León und ist etwa eine halbe Autostunde südwestlich von Burgos entfernt. Im Gegensatz zu R3 hat der Rotmilan aus Wöbbel vermutlich die westliche Zugvariante zur Überquerung der Pyrenäen gewählt. Die Region um Borgus ist für heiße Sommer und kalte Winter bekannt. Eigentlich kein Grund für eine Überwinterung dort.


Rotmilan PW am 21. Dezember 2013 in Quintanilla Somuñó
(fotografiert von Maria Cruz Gutiérrez)


Rotmilan PW am Tag der Beringung




Mittwoch, 1. Januar 2014

Überraschungsangriff

Am Neujahrstag flog dieser Sperber einen Überraschungsangriff auf die Spatzen unserer Futterstelle. Aber erfolglos. Dieses Mal waren die Spatzen schneller und in der Weißdornhecke, in die sie sich flüchten konnten, waren sie von den weiteren Nachstellungen ihres geflügelten Feindes sicher. Aber der Sperber wird wiederkommen.
 
 
Sperber ohne Jagdglück